Die Bedeutung des Narren

Der Narr repräsentiert die „Unschuld“ in uns allen – zu Beginn unserer Reise. Diese Karte kann den Anfang (Geburt) oder das Ende (Transformation) eines Weges anzeigen. In jeder Position (aufrecht oder umgekehrt liegend) markiert er Neuanfänge, bei denen wir die Freiheit haben, kreativ zu sein, unerschütterlich zu glauben und uneingeschränkt Chancen zu nutzen.

Positiv: Potenzial, Neuanfang, Chancen, Abenteuer
Negativ: Nachlässigkeit, Fahrlässigkeit, Unsicherheit, Gleichgültigkeit

Bedeutung für die Situation

Wenn der Narr in deinem Leben auftaucht, so erinnert er dich daran, dass du deiner Vision folgen sollst. Du hast gute Ideen, die dir im Kopf immer wieder herumgeistern. Diese wollen umgesetzt werden. Nur du bist imstande diese Ideen zu manifestieren. Jetzt ist der Zeitpunkt, wo du verrückt sein darfst und niemand kann dich daran hindern. Lebensfroh und spontan gehst du deinen Weg voller Vertrauen, dass alles gut wird und du alles schaffen kannst.

Die Ungebundenheit erlaubt dir einen Neuanfang. Alles Alte lässt du hinter dir ohne dich dabei umzusehen. Etwas Neues und Aufregendes wartet auf dich und liegt noch vor dir. Der Weg vor dir ist noch unbekannt, doch das stört dich nicht, ganz im Gegenteil. Jetzt bist du ganz bei dir und freust dich auf das, was vor dir liegt.

Mögliche Gefahren

Der Narr geht nahe eines Abgrunds. Der Hund will ihn darauf aufmerksam machen. Dies ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass dein Weg auch Gefahren beinhaltet. Der Abgrund ist symbolisch die Bruchlandung, die du erleben kannst, wenn du zu wenig Erfahrung auf deinen neuen Weg mitbringst. Allerdings kann dir dein Instinkt (symbolisch durch den Hund dargestellt) eine Warnung zukommen lassen, die du besser beachtest. Die einen oder anderen Bedenken können ein wertvoller Hinweis sein, um eine mögliche Dummheit zu vermeiden.

Wenn der Narr jetzt in deinem Leben auftaucht, gibt es viele neue Chancen, viele neue Türen, die sich dir öffnen. Warte nicht zu lange, sei aber auch nicht allzu naiv – in dem einen Fall schließt sich sonst die Türe, im anderen Fall plumpst du in eine Falle. Das alles zu Erkennen ist die Aufgabe des Narren. Zu Beginn ist er noch sehr unbewusst und tappt garantiert in das eine oder ander Fettnäpfchen. Doch, wenn er klug ist, so lernt er sehr rasch und wird bald erfahren genug sein, um alle Widrigkeiten rechtzeitig zu erkennen.

Sei also kein Narr! Vertrödle deine Zeit nicht mit Träumereien! Geh los und fang an! Mit der Zeit wirst du ein erfahrener und weiser Narr, der über das lachen kann, wo anderen das Lachen vergeht.

(c) Anna Rathkolb

%d Bloggern gefällt das: