Die Bedeutung des Todes

Der Tod ist der Vorbote der Transformation. Lege etwas Vertrautes ab, das von früher stammt, um etwas Neues zu schaffen. Du musst mit alten Gewohnheiten brechen und loslassen, was dich daran hindert, Platz zu schaffen für etwas Größeres.

Positiv: Veränderung, Endstationen, Anfänge, Übergang
Negativ: Widerstand, Stillstand, Unbeweglichkeit, Besessenheit

Bedeutung für die Situation

Wenn die Karte der Tod im Tarot erscheint, so wird damit das Ende von Schwierigkeiten und gewohnten Zuständen angesprochen. In deinem Leben erfährst du jetzt eine große Veränderung. Das kann das Ende eines Lebensabschnitts, eine Sache, die am Absterben ist oder eine Beziehung, die zu Ende geht, bedeuten.

Jedenfalls erinnert dich der Tod an die eigene Vergänglichkeit sowie an die grundsätzliche Vergänglichkeit des Lebens. Jetzt ist eine Zeit des Loslassens, des Abschieds und auch der Trauer. Zwar geht dies alles immer mit einem gewissen Verlust einher, doch es ist wichtig, dass dem Neuen Platz gemacht wird. Altes wird in Neues umgewandelt und so ist es für dich wichtig, dass du dich auf diese Erneuerung einlässt.

Es geht jetzt um deine Bereitschaft, die Vergangenheit hinter dir zu lassen und dich für die Zukunft zu öffnen.

Mögliche Gefahren

Die Gefahren dieser Karte liegen darin, dass du dich vor den Veränderungen fürchtest. Die Furcht kann so groß sein, dass sie dich und dein Vorwärtskommen stark blockieren. Wenn du dich weigerst, den Wandel zu akzeptieren, kann dich das krank machen. Ein Hadern mit dem Lebensfluss führt dazu, dass du dich von dem Lebendigen abschneidest.

Eine Blume, die von ihren Wurzeln abgeschnitten wird, muss in eine Vase mit Wasser gesteckt werden. Die Blume in der Vase verwelkt. Der Wurzelballen in der Erde hingegen überlebt und treibt im Frühling wieder neue Blumen aus. Es ist wichtig, dass du dieses Gleichnis verstehen lernst.

Es gilt, dem Leben und seinen Wandlungsphasen, zu vertrauen.

%d Bloggern gefällt das: