Mehr Selbsterkenntnis und Lebensfreude mit Tarot

15 Der Teufel im Tarot

© Text Anna Rathkolb

Verschiedene Darstellungen des Teufels. Von links nach rechts: Book of Shadows Tarot (Volume 2) © 2013 Llewellyn Pub; Tarot de la Nuit © 2018 Llewellyn Pub; Tarot of the 78 Doors © 2005 Lo Scarabeo; Rider Tarot © 2002 U.S. Games

Bedeutung für die Situation

Der Teufel zeigt an, dass du mit deiner eigenen dunklen Seite Bekanntschaft machst. Die Situation ist verführerisch. Es liegt an dir, ob du der Versuchung widerstehst. Wenn du realistisch bleibst, bist du imstande die Dinge klar zu sehen – auch wenn sie weh tun. Es ist nicht einfach, sich einzugestehen, dass die Lage schlimmer ist, als man sie gerne hätte.

Jedenfalls macht dich der Teufel darauf aufmerksam, dass du nicht über die großen Steine sondern über die kleinen Wurzeln vor dir stolpern kannst. Der Teufel sitzt im Detail und so gilt es, sich geduldig mit den kleinen und beschwerlichen Dingen auseinanderzusetzen.

Mögliche Gefahren

Die Situation kann sich durch Umstände, auf die du keinen Einfluss hast, erschweren. Absichtlich mit dem Feuer zu spielen, bringt dich buchstäblich in Teufelsküche. Schulden oder jede andere Form der Abhängigkeit machen sich jetzt unangenehm bemerkbar. Auch selbstzerstörerische Tendenzen sind jetzt stärker als sonst zu spüren. Es ist gut möglich, dass du dir selbst absichtlich Schmerz zufügst.

Der Teufel signalisiert, dass die Probleme, die dich einschränken und fesseln, eine Illusion sind. Du bindest dich selbst. Jetzt ist es Zeit, zu hinterfragen, was dich zurückhält. Bist du wirklich hilflos, wenn es darum geht, diese Situation zu ändern?

Positiv: Gleichgewicht, Harmonie, Mäßigung, Sinn
Negativ: Loslösung, Freiheit, Bewusstsein, Verwundbarkeit