Mehr Selbsterkenntnis und Lebensfreude mit Tarot

17 Der Stern im Tarot

© Text Anna Rathkolb

Verschiedene Darstellungen des Sterns. Von links nach rechts: Tarot of the 78 Doors © 2005 Lo Scarabeo; Mystical Manga Tarot © 2017 Llewellyn Publikationen & U.S.; Ätherische Visionen © 2020 Königsfurt-Urania; Rider Tarot © 2002 U.S. Games

Bedeutung für die Situation

Der Stern ist nur Nachts zu sehen. Symbolisch taucht er dann in deinem Leben auf, wenn es dunkel um dich herum ist und du dich nach Hilfe sehnst. Wenn du deinen Blick nach oben richtest (durch ein Gebet oder eine Meditation), so weist dir der Stern am Himmel einen neuen Weg. Es kommt ein glücklicher Zufall oder eine unverhoffte Fügung, die deine Situation verbessert.

Deine Hoffnung und dein Vertrauen in die Zukunft wird erhört. Dir wird auf unerwartete Weise Hilfe zuteil. Dein Weg ist von oben gesegnet. Da ist jemand, der schützend über dir wacht. Bitte, so wird dir gegeben. Klopfe an, so wird dir aufgetan. Der Himmel öffnet sich dir mit kleinen Geschenken, die dich erfreuen und dein Herz öffnen.

Mögliche Gefahren

Dir wird Hilfe zuteil, doch der Zeitpunkt, wann die Hilfe kommt, ist ungewiss. In der Zwischenzeit bist du auf dich selbst gestellt. Sei deswegen nicht verzagt. Manche Wünsche bleiben besser unerfüllt. Das Universum weiß, wann es dir hilft und wann es sich zurück hält. Lebe in der Gegenwart und vergiss nicht auf die vielen kleinen und guten Dinge, die dir jeden Tag geschenkt werden!

Der Stern ist das Licht, das du suchst, wenn du in eine neue Phase deines Lebens eintrittst. Er erinnert dich daran, dass du mit dem Universum verbunden bist und all die Weisheit, die du suchst, verfügbar ist. Der Stern ist ein Hinweis darauf, dass es jetzt an der Zeit ist, neue Ideen und neues Wachstum anzunehmen.

Positiv: Erneuerung, Hoffnung, Gelassenheit, Klarheit
Negativ: Verwirrung, Verzweiflung, Negativität, Glaubensprüfung